Meteoritenfund Stubenberg

meteorit-stubenberg-007-vsh

12.03.2016

 

    
Atmosphärische Erscheinungen
    
     
    
Sonnenstrahlen / Schattenstrahlen / Dämmerungsstrahlen / Projektionsstrahlen
    
sonnenstrahlen-016-vs sonnenstrahlen012vs sonnenstrahlen007vs
    
sonnenstrahlen008vs sonnenstrahlen003vs sonnenstrahlen011vs
    
sonnenstrahlen009vs sonnenstrahlen004vs sonnenstrahlen002vs
    
sonnenstrahlen013vs sonnenstrahlen014vs sonnenstrahlen015vs
    
    
    
Regenbogen
    
regenbogen-2014-006-vs regenbogen-2014-005-vs regenbogen006vs
    
regenbogen009vs regenbogen007vs regenbogen011vs
    
regenbogen010vs regenbogen002vs regenbogen003vs
    
regenbogen005vs regenbogen001vs regenbogen004vs
    
   
    
Irisierende Wolken

Diese Farberscheinung entsteht durch Beugung oder Interferenz von Lichtstrahlen an den feinen Wassertröpfchen oder Eiskristallen in der

Wolke. Sie tritt hauptsächlich an Wolkenrändern in der näheren Sonnenumgebung auf.

Die Farbbereiche und Abstände zur Sonne sind babei abhängig von der Tropfengröße.

    
    
    
irisierende wolken-016-vs irisierende wolken-015-vs irisierende wolken-017-vs
    
irisierende wolken-019-vs irisierende wolken-020-vs irisierende wolken-018-vs
Knapp 20 min nach Sonnenuntergang
      

Am 10 Jänner 2015 gab es den ganzen Nachmittag über ein wechselndes Farbenspiel von irisierenden Wolken zu sehen.

Das besondere daran war die große Ausdehnung der Erscheinung. Von der Schweiz über den Großraum der Alpen bis Ungarn

gab es zahlreiche Beobachtungsmeldungen.

    
    
    
 irisierende wolken-021-vs
    
iriswolken014vs iriswolken013vs iriswolken002vs
    
iriswolken011vs iriswolken010vs iriswolken009vs
    
iriswolken008vs iriswolken007vs iriswolken006vs
    
iriswolken005vs iriswolken012vs iriswolken001vs
    
   
    
Farbiger Sonnenkranz

Voraussetzung für die Entstehung dieser farbigen Ringe ist eine Verteilung gleicher Tröpfchengrösse, wodurch sich die Spektralfarben

nicht überlagern und getrennt sichtbar werden. Da sich die Ringe sehr nahe der Sonne befinden, können sie mit freiem Auge

kaum gesehen werden. Bestenfalls noch, wenn die Sonne irgendwie abgedeckt ist.

Am häufigsten entstehen diese Farbringe an hohen Zirren oder Schleierwolken.

ANMERKUNG:  Nie, nie, niemals durch ein optisches Gerät in die Sonne sehen !!!

  
   
sonnenkranz-14022016-vs sonnenkranz005vs sonnenkranz006vs
    
    
    
 Lichtsäulen
Lichsäulen in Form einer senkrechten Lichtbahn über oder unter der Sonne können manchmal bei einem Sonnenstand im Horizontbereich
beobachtet werden. Die Entstehung erfolgt durch Spiegelung des Sonnenlichts an hexagonalen, überwiegend waagrecht angeordneten
Eiskristallen, welche bei möglichst windstillen Verhältnissen in der Luft langsam absinken.
Dabei ist die obere Lichtsäule die häufigste Erscheinungsform, wogegen eine untere Lichtsäule eher selten zu sehen ist.
 
obere-lichtsäule-sonne-020-vs obere-lichtsäule-sonne-021-vs
 Obere Lichtsäule   am 06.01.2017
    
lichtsaeule-017-vs lichtsaeule-015vs lichtsaeule-016vs
Abendrot mit Lichtsäule 07.04.2015  Untere und obere Lichtsäule / 18.01.2013
    
lichtsaeule003vs lichtsaeule004vs lichtsaeule006vs
   
lichtsaeule010vs lichtsaeule011vs lichtsaeule001vs
  
lichtsaeule005vs lichtsaeule014vs lichtsaeule012vs
Untere Lichtsäule Lichtsäule an der Venus  03.04.2012  Obere Lichtsäule am Mond
  
    
    
Lichtsäulen
an irdischen Lichtquellen
 
Diese Lichtsäulen entstehen durch Reflexion von irdischen Lichtquellen an plattenförmigen Eiskristallen in der Atmosphäre.
    
irdische Lichtsaeule-011-vs irdische lichtsaeule-010-vs
    
    
   
    
 Nebelstrahlen / Aureole
    
nebelstrahlen-010-vs nebelstrahlen007vs nebelstrahlen006vs
    
nebelstrahlen005vs nebelstrahlen008vs nebelstrahlen002vs
    
nebelstrahlen009vs nebelstrahlen001vs nebelstrahlen004vs
Nebelstrahlen bei Vollmond
    
 
    
 Nebelbogen

Ein Nebelbogen entsteht ähnlich dem Regenbogen. Allerdings werden hier durch die sehr kleine Tröpfchengröße die

Lichtwellen überlagert, wodurch wieder überwiegend weißes Licht erzeugt wird.

    
nebelbogen-003-vs nebelbogen-mondnacht-20131116-vs nebelbogen002vs

 

Nebelbogen bei Vollmond

Postalm auf ca. 1300 m

    
    
    
Glorie 

  DIeses Phänomen kann manchmal vom Flugzeug aus beobachtet werden.

Eine Glorie entsteht durch Totalreflexion von Sonnenstrahlen an den feinen Tropfchen der Wolkendecke. Die Sonne befindet sich dabei

genau gegenüber des Flugzeuges und der Mittelpunkt des Farbringes ist die verlängerte Position des Betrachters.

Je nach Abstand zur Wolkendecke ist dann auch der Schatten des Flugzeuges zu sehen und der Mittelpunkt des Farbringes wiederum

stellt die Position bzw. den Sitzplatz des Fotografen dar, wie im letzten Bild rechts unten gut zu erkennen ist.

  
glorie005vs glorie007vs glorie008vs
Flug / Linz - Teneriffa   16 April 2010   Einen Tag vor der Europaweiten Sperrung des Luftraumes wegen Vulkanausbruch auf Island
    
glorie001vs glorie003vs glorie004vs
Landeanflug auf Düsseldorf   März 2010